•  Der Alarm lässt sich aber individuell konfigurieren und in Zeiten der Corona-Pandemie auf einen beliebigen, niedrigeren Wert einstellen. Empfohlen wird derzeit die sogenannte Pettenkofer-Grenze von 1000 ppm. 

  •  Weil das Gerät sowohl mit Batterie als auch mit Netzteil betrieben werden kann, leistet es in jedem Raum seinen Dienst – allein in einem Tagungsraum oder im Verbund mit weiteren Geräten als Teil eines Netzwerks, zum Beispiel an Schulen.  

  •  Lufft OPUS20 TCO ist in Deutschland hergestellt und wird von Organisationen, Unternehmen und Instituten auf der ganzen Welt genutzt. 

Sonderangebot nur bis Ende Dezember 2020!

COVID-19 hält die Welt in Atem, ein Ende der Pandemie ist nicht in Sicht. Eine Infektion mit dem Virus ist sowohl über Tröpfchen als auch über Aerosole möglich. Die Qualität der Raumluft ist also ein wesentlicher Faktor bei der Eindämmung des Übertragungsrisikos. Wissenschaftler sind sich einig: Eine angemessene Ventilation in geschlossenen Räumen kann die Ausbreitung des Virus hemmen. 

CO2-Messgeräte zur Überwachung der Luftqualität, wie das Lufft OPUS20 TCO, könnten einen wichtigen Beitrag zum Kampf gegen die Pandemie leisten. Der OPUS20 TCO schlägt Alarm bei schlechter Raumluft und erinnert ans Lüften.

Frische Luft gegen die Corona-Pandemie: Raumklimamessung mit dem OPUS20 TCO

© 2020 OTT HydroMet. All rights reserved.

Legal Information

Mit dem Absenden bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung von OTT HydroMet gelesen und akzeptiert habe. Ich verstehe auch meine Datenschutzbestimmungen in Bezug auf meine persönlichen Daten, wie sie in der OTT HydroMet Datenschutzerklärung unter "Ihre Datenschutz-Einstellungen" angegeben sind. 

Jetzt ein Angebot anfordern

Was sagen Wissenschaftler zur Bedeutung der richtigen Belüftung? 
Und was ist der richtige Zeitpunkt für die Belüftung? 

Möchten Sie mehr wissen?

Lesen Sie mehr in unserem Blog.

Jetzt 50% günstiger!

Sichern Sie sich jetzt den Lufft OPUS20 TCO Datenlogger mit 50% Rabatt! 

Die Messungen ergaben, dass die CO2-Werte häufig über den empfohlenen Grenzwerten lagen. Die Forscher empfehlen den Schulen deshalb die Installation von CO2-Sensoren, damit Schüler und Lehrer kontrollieren können, wann sie den Raum wieder lüften sollten. 

Schulzimmer mit Messgeräten auszustatten, macht nicht nur zum Schutz vor Viren Sinn. Ein gut gelüfteter Raum fördert bekanntlich auch die Konzentrationsfähigkeit der Schüler. 

ARD alpha, 2.9.2020 

Überall dort, wo eine Umrüstung auf die Schnelle nicht infrage kommt – in Schulen, aber auch in Kneipen und Theaterhäusern –, können CO2-Sensoren (...) aushelfen. Denn während Lüftungsanlagen Tausende Euro in der Anschaffung kosten und regelmäßig gewartet werden müssen, sind CO2-Sensoren verhältnismäßig günstig.“

Zeit Online, 15.8.2020